kochrezepteseite.de

Brokkolisalat mit Kürbiskernen

Sie befinden sich: Startseite > Kategorien > Salate > Brokkolisalat mit Kürbiskernen

Brokkolisalat mit Kürbiskernen

Zutaten für 2 Portionen

Salz:
nach bel.
Pfeffer:
nach bel.
Knoblauch:
10g
Flüssiger Süßstoff:
nach bel.

Näherwert

Eine Portion vom Brokkolisalat mit Kürbiskernen hat 208.39 Kilokalorien und wiegt ca. 320.63g

9.65g Ballaststoffe10.01g Fett10.49g Kohlenhydrate14.46g Protein

Zubereitung

Die Schwierigkeit des Rezept: Brokkolisalat mit Kürbiskernen ist normal. Die Zubereitungszeit beträgt ca. 40 Minuten.

Brokkolisalat mit Kürbiskernen ist nicht, ein typischer Rohkostsalat, da der Brokkoli gekocht wird. Brokkoli ist ein gesundes Kreuzblütengewächs, der reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen ist. Der Kürbiskern ist der Samen eines Kürbises, der in Nordamerika als "Pepita" bekannt ist, ist ein essbarer Samen. Die Samen sind typischerweise flach und asymmetrisch oval, haben eine weiße äußere Schale und sind hellgrün, nachdem die Schale entfernt wurde.

Für die optimale Zufuhr von Nähr- und Mineralstoffen aus Kürbiskernen, ist es ratsam, diese roh bzw. getrocknet zu sich zu nehmen. Als Richtwert gelten zwei bis drei Esslöffel Kerne täglich. Achten Sie darauf, dass die Kerne weder muffig, noch ranzig riechen. Das könnte ein Anzeichen für einen Befall mit Schimmelpilzen sein. In dem nachfolgenden Rezept verwenden wir ca. zwei Esslöffel von den Kürbiskernen. Also fangen wir an:

  1. Stellen Sie einen großen Kochtopf mit Wasser auf den Herd und geben eine Prise-Salz hinzu. Bringen Sie das Wasser zum Kochen.
  2. Scheiden Sie mit einem Küchenmesser die Brokkoliröschen ab und waschen Sie diese mit kalten Wasser ab.
  3. Geben Sie die Brokkoliröschen in das kochende Wasser und kochen Sie diese max. 8 Minuten.
  4. Wenn die Röschen gar sind, schütten Sie diese in ein Lochsieb und machen in den Kochtopf eiskaltes Wasser und geben die Brokkoliröschen hinein, damit diese abkühlen und der Garprozess unterbrochen ist. Wenn der Brokkoli zu lange gegart wird, wird dieser grau und verliert seine saftige grüne Farbe. Daher achten Sie darauf, dass dieser ganz schnell kalte wird. Sie können auch Eiswürfel in das kalte Wasser geben.
  5. Wenn der Brokkoli kalt ist, schütten Sie diesen wieder ab und lassen diesen im Lochsieb abtropfen.
  6. In dieser Zwischenzeit stellen Sie eine Pfanne auf den Herd und rösten die Kürbiskerne. Passen Sie dabei auf, diese werden sehr schnell braun und fangen an zu verbrennen. Sobald diese eine schöne Farbe haben, lassen Sie dies abkühlen.
  7. Schälen Sie den Knoblauch und die Zwiebel und schneiden diese in kleine Würfel.
  8. Halbieren Sie eine Zitrone und pressen, mit einer Zitronenpresse den Saft aus der Zitrone.
  9. Geben Sie in eine kleine Schüssel die Zutaten: Zwiebelwürfel, Knoblauch, flüssiger Süßstoff (oder Zucker), Zitronensaft, ein Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer und ein Esslöffel Senf. Vermengen Sie dies mit einem Schneebesen. 
  10. Anschließen geben Sie den Brokkoli in eine Schüssel und schütten das Dressing darüber. 
  11. Garnieren Sie den Salat mit den gerösteten Kürbiskernen.
  12. Fertig, lassen Sie es sich schmecken.

Rohkostsalat ist eine gesunde Wahl, weil es viele Vitamine und Mineralien enthält. Es ist ein ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, die helfen, den Darmtrakt sauber zu halten. Rohkostsalat ist auch reich an Antioxidantien, die helfen, den Körper vor schädlichen freien Radikalen zu schützen. Der Rohkostsalat wird nicht gekocht, damit viele Nährstoffe erhalten sind. In diesem Rezept, ist der Brokkoli nur kurz gekocht, damit möglichst viele Nährstoffe erhalten bleiben.

Was sind Kreuzblütengewächse? 

Kreuzblütengewächse sind eine Familie von Pflanzen, die viele beliebte Nahrungsmittel wie Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl enthalten. Kreuzblütengewächse sind eine gute Wahl, weil sie viele Nährstoffe enthalten, die gut für die Gesundheit sind. Sie sind reich an Vitamin C, Folsäure, Kalium und Ballaststoffen.

Wie gesund ist Brokkoli?

Brokkoli ist ein sehr gesundes Gemüse und sollte regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Brokkoli enthält viele wichtige Nährstoffe wie Vitamin C, hochwertiges Eiweiß, Ballaststoffe und Folsäure. Diese Nährstoffe sind wichtig für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems, des Immunsystems und des Verdauungstrakts. Brokkoli kann außerdem dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und die Verdauung zu verbessern.

 

Anleitung als Video