kochrezepteseite.de

Kräuterdip für Kartoffeln

Sie befinden sich: Startseite > Kategorien > Hauptgerichte > Kräuterdip für Kartoffeln

Kräuterdip für Kartoffeln

Zutaten für 3 Portionen

Salz:
nach bel.
Pfeffer:
nach bel.
Knoblauch:
10g
Dill:
nach bel.
Basilikum:
nach bel.
Flüssiger Süßstoff:
nach bel.

Näherwert

Eine Portion vom Kräuterdip für Kartoffeln hat 95.71 Kilokalorien und wiegt ca. 163.4g

1.44g Ballaststoffe1.81g Fett4.35g Kohlenhydrate14.82g Protein

Zubereitung

Das Rezept: Kräuterdip für Kartoffeln ist einfach zuzubereiten. Die Zubereitungszeit beträgt ca. 15 Minuten.

Wenn Sie ein leckeres Kräuterdip für Ihre nächste Party oder Veranstaltung machen möchten, dann sollten Sie gekochte Kartoffeln verwenden. Kartoffeln sind eine gesunde Wahl für einen Dip, da sie voller Nährstoffe und Ballaststoffe sind. Dazu passen auch ein paar Gemüsesticks aus Gurke, Karotten, Paprika, Kohlrabie und Chicorée.

Ein Kräuterdip ist ein aromatisierter Dip, der normalerweise aus sauren Sahne, Joghurt, Frischkäse, Kräutern und Gewürzen hergestellt wird. Der Geschmack des Kräuterdips ist durch die Kombination der verschiedenen Aromen der Kräuter und Gewürze sehr abwechslungsreich und lecker.

Um den Dip zu machen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Geben Sie dem Magerquark in eine Schüssel.
  2. Halbieren Sie die Zitrone und pressen mit einer Zitronenpresse den Saft heraus und schütten Sie diesen über den Magerquark.
  3. Waschen Sie die Petersilie und schneiden diese mit ein Messer ganz fein.
  4. Schälen Sie den Knoblauch und schneiden diesen klein, alternativ können Sie natürlich eine Knoblauchpresse verwenden.
  5. Schälen Sie eine Zwiebel und zerkleinern diese in kleine, feine Würfel.
  6. Geben Sie die Zutaten: flüssiger Süßstoff, ein Esslöffel Olivenöl, Basilikum, Dill, Knoblauch, Pfeffer, Salz, ein Esslöffel Senf, die Zwiebelwürfel und die kleingeschnittene Petersilie in die Schüssel und vermengen Sie dies.
  7. Eventuell ist die Masse zu dickflüssig, geben Sie noch ein Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure hinzu, dadurch bekommt der Magerquark, eine schöne Konsistenz.
  8. Fertig, lassen Sie sich es schmecken.

Zu dem Kräuterdip passt sehr gut zum Beispiel: Süßkartoffeln-Pommes, Ofenkartoffeln oder Gemüsesticks.